DGK Herztage, Berlin 12-14.10.2017

Chronische Herzinsuffizienz: OMT und dann?
G. Hasenfuß (Göttingen)

Wirkmechanismen beider Therapien: BAT und CCM™
M. Fischer (Regensburg)

CCM™, Daten, Implantation und Erfahrung
J. Kuschyk (Mannheim)

BAT, Daten, Implantation und Erfahrung
C. Butter (Bernau b. Berlin)


83. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK), Mannheim 19 – 22.04.2017

Einführung
T. Helms, Hamburg, Germany

Pathophysiologie — Grundlagen-Einordnung
C. Perings, Lünen, Germany

Systolische Herzinsuffizienz — Multimodalität der Therapie
A. Remppis, Bad Bevensen, Germany

Diastolische Herzinsuffizienz –- HFpEF – Hypothesengeneration
C. Tschöpe, Berlin, Germany

Was gibt es Neues in der CCM™-Therapie — erste Daten einer CCM™-Innovation
J. Kuschyk, Mannheim, Germany


DGK Berlin 2016

Das Wirkungsprinzip der CCM™-Therapie
C. Tschöpe, Berlin, Germany

Neue HF Guidelines
C. Butter, Bernau, Germany

Herzinsuffizienztherapie allgemein – CCM™ speziell
H. Bonnemeier, Kiel, Germany

CCM™-Therapie heute & morgen
J. Kuschyk, Mannheim, Germany


Heart Failure 2016

Device therapies in heart failure – status 2016
Cecilia Linde, Stockholm, Sweden

Cardiac contractility modulation (CCM™) for heart failure:
the trials so far and results of the meta-analysis

Andrew J. Coats, Warwick, United Kingdom

Update on the long-term response to CCM™ and ongoing trials
William T. Abraham, Columbus, OH, USA

CCM™ mechanism of action and future developments into HFpEF
Carsten Tschöpe, Berlin, Germany


DGIM Mannheim 2016

Gerätetherapie bei Herzinsuffizienz
H. Bonnemeier (Kiel)

Das Wirkungsprinzip der CCM™-Therapie
C. Tschöpe (Berlin)

CCM™ – Indikation und klinische Ergebnisse
M. Borggrefe (Mannheim)


DGK Mannheim Herbsttagung 2015

CCM™ nach S-ICD oder CRT – welche Kombinationen sind möglich?
J. Kuschyk (Mannheim)

Kardiale Kontraktilitätsmodulation (CCM™) zur Behandlung bei Herzinsuffizienz: eine randomisierte Studie von 5 vs. 12 Std. Therapiedauer pro Tag
B. Lemke (Lüdenscheid)

Wirksamkeitsvergleich der CCM™-Therapieabgabe über eine oder zwei ventrikuläre Elektroden
S. Röger (Mannheim)


DGK Mannheim Symposiums 2015 – April 9, 2015

Begrüßung DGK Mannheim 2015
K. Kuck (Hamburg, DE)

CCM™ mechanism of action – from cellular physiology to autonomous nerves response
D. Gutterman (Milwaukee, US)

CCM™ for Heart Failure patients with higher Ejection fraction or NYHA II
C. Linde (Solna, SE)

Subkutaner ICD und CCM™
J. Kuschyk (Mannheim)

Herzinsuffizienz Leitlinien – Was sind die entscheidenden Kriterien, wohin geht die
Reise?

G. Hasenfuß (Göttingen)

Update zur laufenden FDA Studie und Strategien zur effizienten und richtigen
Patientenrekrutierung für die CCM™ Therapie

H. Bonnemeier (Kiel)


DGK Düsseldorf Symposiums 2014 – 09.-11. Oktober 2014

Langzeitdaten zur Effektivität und Mortalität der kardialen Kontraktilitätsmodulation – Universitätsmedizin Mannheim
J. Kuschyk

Langzeitdaten zur Effektivität und Mortalität der kardialen Kontraktilitätsmodulation – Klinikum Lüdenscheid
B. Lemke

CCM™ bei Patienten mit Vorhofflimmern
S. Röger

Patientenselektion für CCM™
P. Lamm

Bedeutung der Mikroneurographie in Bezug auf die Wirkungsmechanismen der CCM™ Therapie
C. Tschöpe

Kardiale Kontraktilitätsmodulation und kardialer autonomer Tonus
H. Bonnemeier


DGK Mannheim 2014 – Impulse Dynamics Symposium 23.04.2014

Kardiale Kontraktilitätsmodulation – die Evidenz in Studien und klinischem Alltag
Vorsitz: G. Hasenfuß (Göttingen) , K.-H. Kuck (Hamburg)

Archiv